2. Zend Tutorial

Heute will ich die Grundlage des Layouts auf ordentliche Füße stellen. In meinen letzten Projekten habe ich mit dem HTML Kickstarter 99limes gearbeitet und möchte nun etwas anderes probieren. Ich habe von Twitter Bootstrap gelesen und die Webseite macht für mich einen guten Eindruck. Wir laden im ersten Schritt den Quellcode von der Webseite. Das ist eine einzelne Zip-Datei, die wir im public verzeichnis unserer Applikation entpacken – genauer gesagt werden die Dateien im Verzeichnis /public/3rdparty/twitter/bootstrap entpackt.

Twitter Bootstrap Verzeichnisstruktur

Wie integrieren wir das nun in unser Projekt? Richtig! In der Bootstrap.php ergänzen wir die folgenden zwei Zeilen:

// css
$view->headLink()->appendStylesheet('/3rdparty/twitter/bootstrap/css/bootstrap.min.css');
// js
$view->headScript()->appendStylesheet('/3rdparty/twitter/bootstrap/js/bootstrap.min.js');

Wir haben noch das Problem, dass wir mit dem falschen Doctype arbeiten. Wir müssen das also in der settings.ini anpassen:

resources.view.doctype=HTML5

Es lohnt sich übrigens in die Framework-Datei /Zend/View/Helper/Doctype.php zu schauen. Dort sind diese Konstanten vordefiniert.

Nun können wir noch etwas Beispiel HTML-Code in unsere index.phtml einfügen und schon erhalten wir eine schöne Ausgabe. Der Quellcode für die Datei /application/views/scripts/index/index.phtml hab ich aufgrund der Menge mal hier hinterlegt.

end Beispiel Inhalt

3 Gedanken zu “2. Zend Tutorial

  1. Pingback: 3. Zend Tutorial | Tobias Seckinger

  2. Pingback: Mehr CSS – mit Less? | Tobias Seckinger

Kommentar verfassen